top of page

Aktuelle Projekte und Informationen

2023 Sportklassen mit neuen Dressen(002).JPG

Schuljahr war Rekord-Sportjahr für Sportmittelschule/Mittelschule Kitzbühel

Das Schuljahr 2022/23 war für ein äußerst erfolgreiches für unsere Schule, besonders im sportlichen Bereich.
Ein Sportschwerpunkt an einem Schulstandort garantiert nicht automatisch gute Leistungen in diesem Bereich, aber bietet eine gute Ausgangsbasis. Dank unseres engagierten und gut ausgebildeten Teams von Sportpädagoginnen und Sportpädagogen sehen wir uns in der glücklichen Lage, ein beständig hohes Ausbildungsniveau zu garantieren. Dieses hohe Level an Professionalisierung trug im Schuljahr 2022/23 zu einer ausgesprochenen Erfolgsserie bei den Sportwettkämpfen bei.
Die gesamten Sportklassen wurden mit der freundlichen Unterstützung von Familie Cervinka mit neuer Sportbekleidung ausgestattet, an der die Schülerinnen und Schüler viel Freude haben. So ist ein einheitlicher Auftritt bei den Landes- und Bundesmeisterschaften möglich, der auch das Gemeinschaftsgefühl der Kinder stärkt.
Nachdem sich im Orientierungslauf das Schulteam im Land den Meistertitel erkämpft hatte,
fand die Bundesmeisterschaft in Klagenfurt einen krönenden, großartigen Abschluss und unseren Schülern der 3s Klasse, Vincent Kaiser und Niklas Maier sowie Maximilian Nindl und Thomas Raß aus der 4s Klasse wurde der Bundesmeistertitel im Orientierungslauf verliehen.
Ebenfalls nach einer gewonnenen Landesmeisterschaft in Handball konnten unsere Schüler auch bei den Bundesmeisterschaften in Radstadt den ausgezeichneten Vizemeistertitel erringen und die Mädchen den 6. Platz.
Nach dem Landesmeistertitel für die Mädchen und den Vizemeister für die Burschen in Ski-Alpin, errangen die Mädchen auch in der Bundesmeisterschaft in Bad Kleinkirchheim den erfreulichen 3. Platz.
In Badminton heimste unser Team der 4s Klasse nach der gewonnenen Landesmeisterschaft im Bundesbewerb in Salzburg ebenfalls den erfreulichen dritten Platz ein.
Auch im Fußball holte sich unsere SMS/MS Kitzbühel den hervorragenden Landesmeistertitel in der Tiroler Schülerliga und konnte bei den Bundesmeisterschaften in Kitzbühel den 9. Platz erreichen.
Erfolgreich war sowohl das Mädchenteam als auch das Burschenteam bei der Landesmeisterschaft im Cross-Country. Den Landesmeistertitel in der Tasche gings zur Bundesmeisterschaft nach Rief in Salzburg, wo das Mädchenteam den 4. Platz und das Burschenteam den 5. Platz erringen konnte.
Bei den in der Silberstadt Arena Schwaz stattfindenden Schulolympics der Leichtathleten wurden die Mädchen und Buben ebenfalls Meister und Vizemeister und zeigten, wie versatil aufgestellt unsere Schülerinnen und Schüler sind.
Dass unsere Schule in so vielen Bereichen sehr erfreuliche Ergebnisse zeitigte, verdanken die Schülerinnen und Schüler dem unermüdlichen Einsatz ihrer Sportlehrerinnen und Sportlehrern, L. Brugger, J. Beihammer, T. Hartl, B. Prokopetz, Ch. Schöffauer, Ch. Tappeiner, T. Waltl und W. Zimmermann.
Alle Lehrpersonen sind immer ein Vorbild und eine Stütze für die Kinder und lassen auch die zwischenmenschliche Komponente nicht zu kurz kommen, da man im Umgang mit jungen Menschen stets eine hohe Verantwortung hat.

2023 Bundesmeisterschaft JUNIOR Handball-Kn 2. Platz_Md 6.Pl_Juni23.jpg

Sportmittelschule Kitzbühel feiert Handball-Erfolg

Die Sportmittelschule Kitzbühel konnte in diesem Schuljahr einige sportliche Erfolge erzielen, nun auch einen weiteren im Handball.

Bei der Bundesmeisterschaft JUNIOR im Schulcup in Radstadt errangen die Buben den Vizemeistertitel und wurden vom BG/BRG Lerchenfeld nur knapp geschlagen. Die Mädchen konnten mit dem ausgezeichneten 6. Platz auch beweisen, dass sie starke Konkurrenz auf Bundesebene sind.

Begleitet von  Sportkoordinator Thomas Hartl und betreut von unserem ausgezeichneten Team von Sportpädagoginnen und Pädagogen zeigten die Schüler der 2s Klasse ihre Spielstärke.

Nachdem die jungen Sportlerinnen und Sportler bereits auf Landesebene so erfolgreich spielten, waren sie auch der Konkurrenz im Bund gewachsen, wie man an den Ergebnissen sieht. Alle Schüler und mit ihnen natürlich auch die Schule freuen sich über so eine erfolgreiche Saison und sie sind bereits hoch motiviert für die Wettbewerbe im nächsten Jahr. Natürlich sind Sportklassen hilfreich sich auf solche Bewerbe vorzubereiten, aber nur durch ein gedeihliches Miteinander im Team werden solche Erfolge möglich und zeigen auch den guten Zusammenhalt der Klasse, einen Wert, den wir an der Sportmittelschule/Mittelschule Kitzbühel besonders pflegen.

Bildtext: v.li.n.re.: Hocherfreut über den Vizemeistertitel und den 6. Platz zeigten sich

Sportlehrer, Klassenvorstand Thomas Hartl und die Schüler und Schülerinnen der 2s Sportklasse Kitzbühel

SL Meister 2023 SMS Kitzbühel Jubel (1) (002).jpg

Erfolgslauf für Sportmittelschule Kitzbühel

Landesfinale Schülerliga Fußball

Die Sportmittelschule Kitzbühel konnte schon viele Erfolge feiern, jedoch sticht das Schuljahr 22/23 ganz besonders heraus. So konnte unsere Bildungseinrichtung in mehreren Disziplinen Siege erringen, aber besonders erfolgreich waren in dieser Saison unsere Fußball-Kicker.

Nachdem sie schon die Konkurrenz der anderen Schulen im Vorfeld bezwungen hatten, konnten sie auch den Meistertitel beim Tirol-Finale der Schülerliga erlangen.

Im gut besetzten Wattener Gernot-Langes-Stadion gewann die Mannschaft der Sportmittelschule Kitzbühel vor der Kufsteiner Truppe mit 3:1. Unter dem Jubel der Zuseher sicherte sich unser Erfolgsteam die Teilnahme am Bundesfinale, welches in unserer Heimatstadt Kitzbühel stattfinden wird. Die Tage vom 17. bis zum 22. Juni werden spannungsgeladen sein, jedoch sind wir mit der diesjährigen Mannschaft gut im Rennen und wir können uns spannende Finalspiele gegen die besten Teams aus ganz Österreich erwarten.

Bildtext:

Enthusiastische Schüler der Sportmittelschule Kitzbühel mit Organisatoren und Betreuer Sportlehrer Thomas Hartl (re)

2023 Leichtathletik 3-Kampf Schulolympics Leichtat-Mai 2023.jpeg

Sportmittelschule Kitzbühel auch bei Schulolympics-Leichtathletik erfolgreich

Bei den unlängst in der „Silberstadt Arena Schwaz“ stattfindenden Schulolympics der Leichtathleten konnten die Schülerinnen und Schüler unserer Kitzbüheler Sportmittelschule wieder große Erfolge erzielen. Besonders erfreulich ist, dass auch diesmal sowohl unser Mädchen- als auch unser Bubenteam so gut abschneiden konnten. Trotz der großen Konkurrenz von 19 Schulen errang die Mannschaft der Mädchen den Meistertitel und die Buben den Vizemeister.
Die Sportpädagogen unserer Schule haben die Kinder in einem maßgeschneiderten Trainingsprogramm auf diesen Bewerb vorbereitet und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten ihr Programm gut umsetzen und so ausgezeichnet bei den Schulolympics abschneiden. Leichtathletikmeisterschaften sind auch für den Zuseher immer spannend, da viele verschiedene Herausforderungen zu sehen sind.
Natürlich ist die Sportmittelschule Kitzbühel stolz auf ihre Athletinnen und Athleten, auch die anderen Schüler der Schule freuen sich über die Erfolge ihrer Kolleginnen und Kollegen und bewundern die errungenen Trophäen. Diese sind eine schöne Erinnerung an den Meistertitel und ein Zeichen, dass die Kinder unserer Bildungseinrichtung momentan in vielen verschiedenen Disziplinen kaum zu schlagen sind, nicht zuletzt auch durch die Spezialisierung, die Dank der eigenen Sportklassen möglich ist.

Bildtext: v.l.n.r.: Stolz präsentieren die Schülerinnen der Sportmittelschule Kitzbühel ihre Goldmedaille und die Burschen ihre Silbermedaille gemeinsam mit den Sportlehrern Thomas Hartl und Christoph Schöffauer sowie Sportlehrerin Laura Brugger

2023 Orientierungslauf Bundesmeisterschaften.png

Sportmittelschule Kitzbühel holt Sieg bei der Bundesmeisterschaft im Orientierungslauf

Zum ersten Mal seit Bestehen des Sportzweiges an der Mittelschule Kitzbühel gewinnt ein Team bei den Schul-Olympics (Österreichische Meisterschaften) eine Goldmedaille in einer Sportart. Nach dem erfolgreichen Abschneiden bei den Tiroler Meisterschaften Mitte April überzeugten Maximilian Nindl, Thomas Raß, Vincent Kaiser und Niklas Maier auch in Kärnten. Den Grundstein zum Erfolg legten die jungen Athleten bereits am ersten Wettkampftag bei der Mitteldistanz in Pörtschach, wo sie einen Vorsprung von 17 Minuten auf die Zweitplatzierten herauslaufen konnten. Die Entscheidung erfolgte am darauffolgenden Tag bei einem Sprint in Klagenfurt, bei dem das gute Ergebnis vom Vortag bestätigt wurde. Im Endklassement komplettierten die Schulen BG/BRG Fürstenfeld und AHS Wien West das Podium.

 

Foto: von li. nach re.: Betreuer Sportlehrer Bernhard Prokopetz mit Thomas Raß (4s), Niklas Maier (3s), Maximilian Nindl (4s) und Vincent Kaiser (3s)

2023 Regio-West-Meisterschaft Handball Mai23.jpg

Erfolgsserie für Sportmittelschüler Kitzbühel

Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler der Sportmittelschule Kitzbühel bereits bei der Landesmeisterschaft in Handball erfolgreich gegen die Konkurrenz durchgesetzt hatten, gelang es den motivierten Sportlerinnen und Sportlern, diesen Erfolg auch in Salzburg, bei der Westösterreichischen Meisterschaft zu wiederholen.

Nach einem spannenden Bewerb wurden die Burschen der 2s-Klasse Westösterreichischer Meister und die Mannschaft der Mädchen Vizemeister, also wieder ein zweifacher Erfolg für unsere Kitzbüheler Schule.

Diese unglaubliche Erfolgsserie der beiden Teams lässt sie zu ernstzunehmenden Konkurrenten für ihre Gegner bei der nun folgenden Bundesmeisterschaft in Radstadt (01-02. 06. 2023) werden. Allein die Qualifizierung für den Bundesbewerb zeigt das hohe Spielniveau, das unsere Kinder schon erreicht haben, nicht zuletzt durch die gute sportpädagogische Begleitung unseres Lehrpersonals.

Hoch motiviert freuen sich die Schülerinnen und Schüler nun schon auf ihren Einsatz im Bundeswettbewerb in Radstadt.

 

Bildtext: Hocherfreut über den westösterreichischen Meister- und Vizemeistertitel zeigten sich Schüler und Schülerinnen der Sportmittelschule Kitzbühel gemeinsam mit den beiden Sportkoordinatoren und Betreuern Thomas Hartl und Christoph Schöffauer

2023 Handball Landesmeisterschaft_Schüler.jpg

Meistertitel für Sportmittelschule Kitzbühel bei Handball

Nach einigen sehr erfolgreichen Bewerben, an denen die Schülerinnen und Schüler der Sportmittelschule/Mittelschule Kitzbühel beteiligt waren, konnten unsere Teams auch bei den Landesmeisterschaften (Schulcup) für Handball glänzen.

Zum ersten Mal gelang es den Burschen der 2s-Klasse den Landesmeistertitel in dieser Disziplin zu erringen und auch das Mädchenteam stand dieser Leistung nicht nach und holte sich den Vizemeistertitel. Betreut von den Sportkoordinatoren Thomas Hartl und Christoph Schöffauer gingen die Kinder schon sehr motiviert in diesen Wettkampf und konnten sich so auch letztendlich gegen die starke Konkurrenz der anderen Schulen durchsetzen.

Beide Teams qualifizierten sich also für das Finale der westlichen Bundesländer in Salzburg, welches Anfang Mai (5.5.23) in Salzburg stattfinden wird.

Wir wünschen unseren Schülerinnen und Schülern hierzu bereits jetzt viel Erfolg, in dem Vertrauen, dass unsere Schützlinge durch ihr gutes Training an unserer Einrichtung exzellent vorbereitet sein werden. Die jungen Sportlerinnen und Sportler haben das Ziel, ihre erfolgreiche Serie auch in Salzburg fortzusetzen.

Bildtext: v.li.n.re.

Stolzer Klassenvorstand Sportkoordinator Thomas Hartl mit seinen erfreuten Schülerinnen und Schülern der 2s Sportklasse und Sportkoordinator Christoph Schöffauer

2023_BM Badminton_Teamfoto (002).jpg

Erfolg bei Bundesmeisterschaften 

Nachdem bereits die Landesmeisterschaft in Badminton erfolgreich bestritten wurde, trat unser motiviertes Schulteam nun auch im Bund gegen die Spitzenkonkurrenz aus den anderen Ländern an.

Nach einem spannenden Vorrundenkampf konnte sich das Team der 4s Sportklasse bestehend aus Rommy Nothegger, Nina Grüner, Julia Gintsberger, Tobias Wendler, Lorenz Hochfilzer und Hannes Hirzinger in Begleitung von Dipl. Päd. Walter Zimmermann gegen das Stiftsgymnasium St. Pauli durchsetzen und mit 4:1 die Bronzemedaille erringen.

Natürlich konnten die Kinder von der besonderen Betreuung der Sportklassen profitieren, aber es ist auch ein schöner Erfolg für die Gemeinschaft, auf den unsere Schülerinnen und Schüler zu Recht stolz sein können.

Das pädagogische Konzept der Sportmittelschule S Kitzbühel soll den jungen Sportlerinnen und Sportler nicht nur eine gute Basis vermitteln, sondern auch die Motivation stärken und zu einer erfolgreichen Teamfähigkeit verhelfen.

Dieser Trainingserfolg schlägt sich erfreulicherweise auch in ausgezeichneten Ergebnissen bei Bewerben nieder und helfen den Schülerinnen und Schülern sich besser einschätzen zu können.

Bildtext: v.li.n.re

Team der 4s Sportklasse mit Julia Gintsberger, Lorenz Hochfilzer, Romy Nothegger, Hannes Hirzinger, Tobias Wendler, Nina Grüner und ihrem Betreuer Sportlehrer Walter Zimmermann

Schulolympics 2023_Ski Alpin Mädchen_ Siegerfoto mit Fahne_SportMS Kitzbühel.jpg

Schulolympics Ski Alpin

Mit den Schulolympics Ski Alpin stand jetzt am Ende des Winters noch eine wichtige Veranstaltung für unsere jungen Sportlerinnen und Sportler ins Haus.

Die Bundesmeisterschaften in Bad Kleinkirchen in Kärnten gaben den Kindern wieder Gelegenheit ihr Können unter Beweis zu stellen.

Trotz starker Konkurrenz gelang es den Nachwuchsathletinnen und Athleten im Mannschaftsbewerb der Damen den dritten Platz zu erringen und Bronze für die Sportmittelschule/ Mittelschule Kitzbühel zu holen. Platz eins und zwei gingen nach Salzburg und in die Steiermark.

Auch bei den Einzelrennen zeigte sich das hohe Niveau der Schülerinnen, die gegen die besten FahrerInnen ihres Jahrgangs antraten und einige Plätze unter den ersten zehn erringen konnten.

Die Sportpädagoginnen und Pädagogen sind natürlich sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Schützlinge und freuen sich schon auf weitere Gelegenheiten, deren Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Es ist immer motivierend, wenn gutes Training und Fleiß entsprechende Ergebnisse hervorbringen und zeigt uns, dass die Sport-MS/MS Kitzbühel gute Voraussetzungen dafür bietet.

Bildtext: v.l.n.r.

Die erfolgreichen Schülerinnen Popp Carina 4s Klasse mit Klassenvorständin der 4s Klasse Laura Brugger, Grüner Nina 4s Klasse, Hauser Lea 4b Klasse und Sammer Lilly 3s Klasse

2023 LM Ski_Siegerteam Md_20230209_104649 (002).jpg

Sportmittelschule Kitzbühel erneut mit sportlichen Erfolgen

In Fügen fand diesen Februar die Schulsport-Landesmeisterschaft statt, an der sich wieder zahlreiche Schulen beteiligten, so auch die Sportmittelschule /Mittelschule Kitzbühel. Obwohl unsere Lehrstätte einen Schwerpunkt auf Sport legt, sind entsprechende Erfolge kein Selbstläufer und wollen erarbeitet werden. Natürlich bestehen dazu an unserer Schule Dank unseres hervorragenden pädagogischen Teams und auch der extrem guten Schulausstattung die besten Voraussetzungen. Es ist trotzdem sehr erfreulich, wenn unsere Schülerinnen und Schüler immer wieder zeigen, auf welch hohem Niveau sie agieren können. In genannter Meisterschaft konnten die Mädchen in der Teamwertung den 1. Rang und die Jungen den 2. erreichen. Alle Kinder waren mit großer Begeisterung dabei, eine solch kompetitive Veranstaltung stachelt den Ehrgeiz zusätzlich an, wenn dieser durch entsprechende Ergebnisse auch belohnt wird, ist das in ganz besonderem Maße erfreulich. Die besten Voraussetzungen also, um bei den Bundesmeisterschaften der Schulen, welche im März in Kärnten durchgeführt werden, ebenfalls gut abzuschneiden. Das Sportjahr 2023 fängt für die SMS/MS Kitzbühel gut an und lässt auf weitere Erfolge hoffen.
Bildtext: v.l.n.r.: Das Siegerteam der Mädchen der Sportmittelschule Kitzbühel in der Mannschaftswertung mit Bodner Rosa, Popp Carina, Hauser Lea, Sammer Lilly und Grüner Nina

2023 LM Badminton_Siegerteam_20230201_150305 (002).jpg

MS/Sportmittelschule Kitzbühel Landesmeister im Badminton

Höhepunkte des Sportjahres sind sicher die diversen Meisterschaften, in denen sich unsere jungen Sportlerinnen und Sportler messen können. Bei der Landesmeisterschaft im Badminton- Schulcup 2023 trafen die besten 6 Schulteams Tirols in St. Johann i. T. aufeinander, gespielt wurden Einzel- und Doppelpartien.
Unser Team Kitzbühel 1, mit Romy Nothegger, Nina Grüner, Julia Gintsberger, Tobias Wendler, Lorenz Hochfilzer und Hannes Hirzinger (4 s Klasse) und ihrem Betreuer Dipl.-Päd. Walter Zimmermann konnte sich gegen die Konkurrenz und sogar die Titelfavoriten durchsetzen und mit dem Sieg gegen das Team der BG Schwaz für das Bundesfinale qualifizieren.
Auch unser zweites Team, mit Schülern der 3 s Klasse und ihrem Klassenvorstand Bernhard Prokopetz, hatte viel Spaß an der Veranstaltung und konnte Turniererfahrung sammeln.
Die Schülerinnen und Schüler unserer 4s Klasse freuen sich bereits auf das Finale, um auch dort ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen zu können.
Bildtext:
Sportlehrer Bernhard Prokopetz und Walter Zimmermann mit den erfolgreichen Schülern der 3s und 4s Sportklassen

2023 Skitourentage 4s_20230302_123328 (1).jpg

Skitourentage der 4s Klasse

Als Winterhighlight standen bei der 4s Klasse heuer Skitourentage am Programm. Im Vorhinein wurde im Sportunterricht der Umgang mit dem Material und das Ausführen von Spitzkehren im steilen Gelände trainiert.
Am 1. März ging es dann in Begleitung eines Skiführers und eines heimischen Bergretters bei Kaiserwetter und perfekten Bedingungen entlang der Rodelbahn in Aurach zur Niederkaser- und anschließend zur Oberkaseralm. Nach einer kurzen Rast wurde der nun etwas anspruchsvollere Anstieg zum Torsee bestritten. Die topfitten SchülerInnen legten zu den bereits absolvierten 1100 hm noch ca. 200 hm drauf und erreichten den Gipfel des Gamshag. Nach einer Mittagspause mit unbezahlbar schöner Aussicht freuten sich alle auf die Abfahrt im frischen Tiefschnee. Am Nachmittag erreichten wir unser Ziel, die Kelchalm. Dort konnte das gelernte Theoriewissen zum Thema Lawinenkunde praktisch vertieft werden und nach einem lustigen Hüttenabend mit Karten- und Würfelspielen fielen alle müde ins Bett. Am nächsten Tag erfolgte der Aufstieg zum Laubkogel und über den Kamm ging es entlang zum Hahnenkampl und Rauber. Auch am zweiten Tag meinte es der Wettergott gut mit uns und so genossen wir strahlenden Sonnenschein und auch noch ein bisschen Powder.

PHOTO-2022-12-20-18-43-16.jpg

Sportlicher Erfolg für Sportmittelschule/MS Kitzbühel

Natürlich garantiert ein Schwerpunkt auf sportlichem Gebiet in unserer Schule nicht automatisch auch den sportlichen Erfolg, aber das Mattenhandballturnier der Region Tirol West zeigte, auf welchem Nivea unsere Schülerinnen und Schüler agieren.
Die Sportkoordinatoren Christoph Schöffauer und Thomas Hartl bereiteten die Mädchen und Burschen der 1s Klasse (mit Unterstützung zweier Mädchen der 1b) optimal für den Bewerb vor. Mit Teamgeist und hoher Motivation konnten die Mädchen das Turnier für sich entscheiden, auch die Jungen erhielten einen hervorragenden zweiten Platz.
Trotz starker Konkurrenz (die MS Schwaz errang bei den Buben den ersten Platz) zeigten unsere Erstklässler, dass sie auch unter Druck gut spielen und auf die Lektionen aus dem Training mit unseren versierten Pädagogen zurückgreifen können.
Wir freuen uns natürlich mit unseren Schülerinnen und Schülern mit und gratulieren ihnen zu diesem großartigen Erfolg.
Bildtext:vl.n.r.: Sportkoordinator Thomas Hartl, Schülerinnen und Schüler der Sportklasse 1s und Spottkoordinator Christoph Schöffauer

2022 LM Cross Country Lauf_Siegerteam Md (001).jpg

Neuerlicher Erfolg für die Sportmittelschule Kitzbühel

Bei dem heurigen Cross-Country Lauf in Kitzbühel konnten die Schülerinnen und Schüler unserer Kitzbüheler Schule wieder enorm punkten. Unter der umsichtigen Leitung und Vorbereitung der Sportkoordinatoren und Klassenvorstände Ch. Schöffauer und T. Hartl gelang es den Kindern nicht nur die ausgezeichneten ersten Plätze zu erringen, mit diesem Erfolg qualifizierten sie sich auch für die Bundesmeisterschaften in Rif, Salzburg.

Sportliche Auszeichnungen sind oft besonders schön, da durch den harten Wettkampf eine herausfordernde Konkurrenzsituation gegeben ist. Solche Veranstaltungen werden von unseren jungen Sportlerinnen und Sportlern aber mit viel Teamgeist angegangen und über den Erfolg freuen sich alle vier teilnehmenden Sportklassen.

Die anhaltend guten Leistungen der SMS/MS Kitzbühel SchülerInnen verdeutlichen, dass ein gutes pädagogisches Konzept und die hohen Qualitätsstandards der Schule Wirkung zeigen und der Leistungsgedanke einem förderlichen Miteinander nicht im Wege steht.

Nun freuen sich die Kinder bereits über die Herausforderungen der Bundesmeisterschaft und sind begierig, auch dort ihr Können unter Beweis zu stellen. Die SportlehrerInnen der Sportmittelschule Kitzbühel werden sie optimal betreuen und freuen sich schon auf einen fairen Wettbewerb.

 

Bildtext 1: v.l. Sportkoordinatoren Thomas Hartl und Christoph Schöffauer mit dem Siegerteam der Mädchen der Sportmittelschule Kitzbühel

Bildtext 2: Bodner Rosa ( 2s Klasse) aus dem Siegerteam der Sportmittelschule Kitzbühel

3s Besuch Klassenpatin Lisa Hauser_Juli 2022.jpg

Überraschungsbesuch von Klassenpatin Lisa Hauser

Der Wandertag der 3s Sportklasse der Sportmittelschule Kitzbühel zu Schulschluss verlief vorerst wie geplant. Das Ziel waren der Hahnenkamm und die Seidlalm Seen. Dort angekommen wurde eifrig gegrillt. Nach gegrillten Würstchen und selbstgebackenem Stockbrot ging es gestärkt zurück ins Tal, wo die SchülerInnen der 3s Klasse ganz unerwartet von ihrer Klassenpatin Lisa Hauser mit einem Eis überrascht wurden.
Lisa Hauser erzählte von ihren Vorbereitungsarbeiten und der aktuell stattfindenden Testwoche in Hochfilzen. Dass sich die Biathletin trotz ihres prall gefüllten Terminplans Zeit für uns genommen hat, freut uns umso mehr! Mit großem lnteresse wurde mit der Drittplatzierten im Gesamtweltcup bereits über den im Dezember 2022 stattfindenden Weltcup in Hochfilzen gesprochen. Sehr gerne werden wir Lisa Hauser dort wieder anfeuern und bejubeln!
Wir sind sehr stolz, Lisa als unsere Klassenpatin zu haben und wünschen ihr das Beste für die kommende Saison!
 
Bildtext: Schülerinnen und Schüler der 3s Sportklasse der Sportmittelschule Kitzbühel mit ihrer Klassenpatin Lisa Hauser und Klassenvorständin Laura Brugger

LM Vielseitigkeitdsbewerb Hopfgarten 2022_ Sieger 2s.JPG

ACTIVE KIDS – sportlicher Vielseitigkeitsbewerb

2 s Sportklasse – Tiroler Landesmeister

Am 9. Juni fand in Hopfgarten wieder die Landesmeisterschaft im sportlichen Vielseitigkeitsbewerb (ACTIVE KIDS) statt. Dieser Bewerb der Schulen ist die einzige Veranstaltung, bei der Schülerinnen einer ganzen Klasse teilnehmen und jede/r in die Wertung aufgenommen wird. Dabei mussten die teilnehmenden Schüler/innen insgesamt 10 Bewerbe an einem Tag absolvieren. Dazu zählten Geräteturnen (Boden, Reck und Kasten), Klettern, Hindernislauf, Balldribbling und Bewerbe der Leichtathletik (Weitsprung, 60 m Lauf, Dauerlauf und Schlagball).
 
Diese Veranstaltung richtet sich an die 5. und 6. Schulstufe aller Schultypen. Dieses Jahr haben sich aus der Fernmeisterschaft (Schulen führen die Bewerbe an ihrer Schule selbst durch) wieder die 10 punktebesten Klassen für die Landesmeisterschaft qualifiziert. Insgesamt haben sich 20 Klassen mit 420 Schülern beteiligt und die 8 punktebesten Klassen ermittelten in Hopfgarten die Landesmeister.
 
Tirols sportlichste Schulklassen kommen aus dem Bezirk Kitzbühel: In der Kategorie der Sportklassen siegte die 2s der Sportmittelschule Kitzbühel.
Bei den Regelklassen konnte sich die Klasse 2 b des BG St. Johann vor der 2 b des BRG in der Au durchsetzen und die 2a Klasse der MS/Sportmittelschule Kitzbühel konnte sich über den 5. Platz freuen.

Bildtext:
Siegerklasse 2 s mit den Klassenvorständen Renate Huber und Bernhard Prokopetz

Neue Sportdressen 3s_2022.JPG

Sportmittelschule Kitzbühel mit neuer Ausstattung

Seit vielen Jahren ist die Sportmittelschule Kitzbühel eine Schule, die Sporttalente (und die neben einer Fokussierung auf Musik auch einen Informatikschwerpunkt anbietet) nachhaltig fördert und eigene Sportklassen eingerichtet hat. Entsprechend konnte unsere Schule schon viele Erfolge in diesem Bereich verbuchen. Die Teilnahme an diversen Wettbewerben (Tischtennis, Handball, alpiner Schilauf, Vielseitigkeitsbewerb, Fußball,...) ist selbstverständlich und wird durch unsere qualifizierten Sportlehrer immer professionell begleitet.
Zu einem sportlich erfolgreichen Team gehören auch entsprechende Outfits, die unsere Schülerinnen und Schüler entsprechend präsentieren. Den Kindern ist es enorm wichtig, als Teil einer Mannschaft wahrgenommen zu werden.
Möglich ist dies durch eine einheitliche Sportbekleidung, wobei jedoch das Problem entsteht, dass in diesem Alter sich die Größen oft sehr schnell ändern und eine Ausstattung obsolet wird. Mit der freundlichen Unterstützung von Fr. Viktoria Rass, Fr. Nadine Popp, Fr. Magdalena Herzog und Fr. Nicole Kirchsteiger konnte den Schülerinnen und Schülern komplett neue Mannschaftskleidung zur Verfügung gestellt werden. Es wird oftmals unterschätz, wie wichtig solche Äußerlichkeiten für den Gemeinschaftsgeist einer Gruppe sind und wie stolz die Kinder auf ihre Klasse sind. Dank des einheitlichen Auftretens werden Erfolge einer Sportgruppe als Erfolge der ganzen Klasse wahrgenommen, Konkurrenz untereinander tritt dadurch in den Hintergrund. In Zeiten wie diesen, wo Egoismen und Eigennutz oft stark hervortreten, scheint eine verstärkte Hinwendung zu einem Wir-Gefühl besonders bedeutsam und es ist ermutigend zu sehen, wie stark eine Gemeinschaft bei entsprechender Unterstützung werden kann.
Bildtext: v.l.n.r.
Schülerinnen und Schüler der 3s Sportklasse mit Direktorin Angelika Trenkwalder, Fr. Viktoria Rass, Fr. Nadine Popp, Fr. Magdalena Herzog,  Klassenvorständin Laura Brugger und Fr. Nicole Kirchsteiger 

IMG-20220523-WA0000.jpg

Vize-Landesmeistertitel im Tennis Schulcup für MS/Sportmittelschule Kitzbühel

Bei Kaiserwetter und in Anwesenheit von Bundesreferent Herbert Kleber fand die Vorrunde des Tennis Schulcup 2022 in Kitzbühel statt; die Heimmannschaft der MS/Sportmittelschule Kitzbühel traf dabei auf das starke Team des BG St. Johann, das auf Grund der ITN Punkte ihrer Spieler heuer zu den ganz großen Favoriten zählte und zwei Teams der MS Westendorf.
 
Extrem spannende und hochklassige Spiele wurden von den Burschen und Mädchen auf der Anlage des Tennisclub Kitzbühel gezeigt; das Kitzbüheler Team mit Fabian Lintner, Dominic Messenlechner, Eyla Penkner, Lorenz Hochfilzer und Rosa Bodner überraschte dabei und konnte die Vorrunde im Unterland mit jeweils zwei 4:2   Siegen gegen St. Johann und Westendorf gewinnen und sich somit für das Landesfinale in Innsbruck qualifizieren.
Auch dort trat das Team, das dort durch Paul Mitterer verstärkt wurde, stark auf und erreichte mit einem weiteren 4:2 Sieg gegen die MS Königsweg Reutte das Finale. Dort ging es gegen die WRG Ursulinen – und es kam zu einem wahren Krimi! Denn nach den 4 Einzelspielen und 2 Doppeln stand es 3 : 3 unentschieden. Somit zählten nun die einzelnen erspielten Games und da hatten die Innsbrucker ganz knapp die Nase vorn und dürfen nun zum Bundesfinale nach Mittersill.
Der Betreuer und Lehrer der MS/Sportmittelschule Kitzbühel, Walter Zimmermann, war mit dem Vizemeistertitel und den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden – vor allem auch da die Kitzbüheler das jüngste Team bei dieser Schulmeisterschaft stellten. Da ist in der Zukunft noch einiges zu erwarten!

20220505_110531.jpg

Comeback des Schulsports

Am 5.5. fand das Landesfinale der Mädchenfußball-Liga in Schwaz statt.
10 Mädchen der MS/Sportmittelschule Kitzbühel reisten mit ihrem Betreuer Walter Zimmermann nach Schwaz um gegen die besten Teams der anderen Bezirke anzutreten.
Nach einer unglücklichen 0:1 Auftaktniederlage gegen die MS Reichenau und einem 1:1 gegen die MS Schwaz 2 wurde in der Vorrunde die MS Kufstein mit 2:0 besiegt.
Mit 4 Punkten waren die Mädels punktegleich mit den Schwazerinnen, die allerdings auf Grund eines mehr geschossenen Tores das Halbfinale erreichten und später im Elfmeterkrimi sogar den Landesmeistertitel erringen konnten.
Somit blieb für das Team der MS/Sportmittelschule Kitzbühel das Spiel um Platz 5 und 6, das gegen das BRG Telfs souverän mit 2:1 gewonnen wurde.
Die Mädchen zeigten auf und neben dem Platz einen vorbildlichen Einsatz und der Trainer war sehr zufrieden, denn für die meisten war es zugleich auch ihr erstes, aber sicher nicht letztes Turnier.

Einheitliche Sportdressen Sportmittelschule Kitzbühel 2022.JPG

Billardtisch an der Mittelschule Kitzbühel

Die Sportmittelschule Kitzbühel ist sicher dank der fortwährenden Unterstützung der Stadtgemeinde Kitzbühel und der Sprengelgengemeinden eine der am besten ausgestatteten Schulen im Bezirk. Nun kam mit der freundlichen Hilfe der Stadtgemeinde Kitzbühel unter Dr. Klaus Winkler eine weitere, besondere Gerätschaft hinzu.
Die Schülerinnen und Schüler der SMS Kitzbühel konnten einen Billardtisch in Empfang nehmen. Dieses Sportgerät fordert und schult vor allem die Hand-Augenkoordination der Kinder und ist zudem ein beliebter Sportgegenstand, dank der räumlichen Möglichkeiten unserer Schule war auch die Unterbringung des Tisches leicht möglich. Unter Aufsicht einer Sportlehrerin/eines Sportlehrers wird er gerne genutzt und so manche Partie geschlagen. Natürlich ist Billard kein Breitensport, aber die Sportmittelschule Kitzbühel versucht stehts, den Kindern ein breites Angebot an Übungsmöglichkeiten anzubieten und dieses auch fortgesetzt zu erweitern, wobei der Tisch sicher eine ganz besondere Ergänzung darstellt und auch gerne verwendet wird.
Bildtext: v.l.n.r.
Abteilungsvorständin der Bildungsregion Ost Dr. Bettina Ellinger, Direktorin Angelika Trenkwalder, Bürgermeister Dr. Klaus Winkler mit Schülerinnen und Schülern der Sportklasse 4s

Einheitliche Sportdressen Sportmittelschule Kitzbühel 2022.JPG

Einheitliches Sportoutfit für die Schüler/-innen der Sportmittelschule Kitzbühel

Auch in diesem Schuljahr wurden alle Schüler und Schülerinnen der vier Sportklassen der Sportmittelschule Kitzbühel mit einheitlicher Trainingsbekleidung ausgestattet.
Die Idee, Kindern und Jugendlichen verschiedene und saisonale Sportarten näher zu bringen, hat Alexandra und Richard Cervinka begeistert. Seit über 10 Jahren sponsert das Hartsteinwerk Kitzbühel, einen großen Teil der Bekleidung der Schüler und Schülerinnen und sorgt somit für ein einheitliches Auftreten.
Bei den Tiroler Cross Country Landesmeisterschaften konnten die Schüler/innen die neuen Trikots mit 6 Mannschaften, die alle Plätze unter den ersten drei erreichten, erfolgreich einweihen.
 
Bildtext: v.li. n. re.
Schüler der Sportklassen 1s und 3s mit Klassenvorstand Thomas Hartl, Direktorin Angelika Trenkwalder, Hr. Richard Cervinka, Fr. Alexandra Cervinka und Klassenvorständin Laura Brugger

Sportmittelschule Kitzbühel_Handball 2022 1.jpg

Erster Platz bei der Schulcup Landesmeisterschaft Handball

Über den Gewinn der Tiroler Landesmeisterschaft im Handball Schulcup durften sich die Schüler der 4s Klasse der Sportmitteslschule Kitzbühel freuen. Bei spannenden Spielen gegen Absam, Telfs und Schwaz konnten die Burschen den Sieg davontragen. Dadurch hat sich die Sportmittelschule Kitzbühel auch für die Bundesmeisterschaften in Graz im April qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!
 
Foto hinten vl. n .r: Haidacher Paul, Prokopetz Felix, Krimbacher Lukas, Fuchs Matteo, Unterlader Johannes, Benjamin Schraffl
Foto vorne vl.n.r:  Achorner Manuel, Dickson-Turner Lorenz, Köck Raphael, Lintner Fabian mit Klassenvorstand Schöffauer Christoph

Sportmittelschule Kitzbühel_Badminton.jpg

Sieg der Sportmittelschule bei den Tiroler Schulolympics im Badminton

Beim Schulolympicsbewerb in St. Johann im März erspielten die Schüler und Schülerinnen der 4s Klasse der Sportmittelschule Kitzbühel sich den Sieg. Bei dieser Veranstaltung, die als Teambewerb ausgetragen wurde, konnten unsere Schüler*innen alle Spiele souverän gewinnen. Nach der langen wettbewerbsfreien Zeit wurden die guten Leistungen mit dem ersten Platz belohnt – Gratulation!
 
Foto von links: Grüner Viktoria, Riml Nicole, Fuchs Matteo, Lintner Fabio

1s.jpg

Nachwuchstalent fördert Nachwuchstalente

Die Sportmittelschule Kitzbühel konnte auch dieses Jahr für ihre erste Sportklasse einen bekannten Klassenpaten gewinnen. Der Sieger der Olympischen Jugend-Winterspiele, Marco Wörgötter, erklärte sich bereit unsere jungen Athleten durch ihre Schullaufbahn zu begleiten.

Ein hohes Leistungsniveau wie es in der Sportklasse gegeben ist, erfordert auch eine gesteigerte Motivation der Schülerinnen und Schüler. Die Kinder beflügelt es natürlich besonders von einem jungen, aufstrebenden Sportler wie Marco Wörgöttter unterstützt zu werden, der ihnen als Vorbild dienen kann.

Eine Begegnung der besonderen Art organisierten hierzu die Klassenvorstände  Bernhard Prokopez und Renate Huber, die den Kindern einen ganzen Sporttag mit ihrem Idol ermöglichten.

Die Klasse traf sich mit dem Olympiasieger bei den Schattbergschanzen um mit diesem auf dem dortigen Sportareal verschiedenste Spiele und Aktivitäten durchzuführen und ihn auch besser kennen zu lernen. Als Nachwuchstalent kann er den Kindern auch glaubhaft vermitteln, wie man sich motiviert um sportliche Erfolge zu erlangen. Bei so einem jungen Sportler wie Marco Wörgötter ist der Draht zu den Schülerinnen und Schülern natürlich besonders gut.

Das war auch ein schöner Abschluss eines ansonsten pandemiebedingt schwierigen Schuljahres, der die Kinder sehr gefreut hat.

 

Bildtext: v.li nach re.: Die Schülerinnen und Schüler der 1s Sportklasse mit Direktorin Angelika Trenkwalder, Klassenvorstand Renate Huber, Klassenpate Marco Wörgötter und Klassenvorstand Bernhard Prokopetz

Kitzühel Umrundung.jpg

Die Gemeindegrenzen Kitzbühels umrunden - Ein Sportprojekt der Sport-MS Kitzbühel 2021

Unsere Heimatgemeinde – wie gut kennen wir sie wirklich? Anlässlich des 750-Jahr Jubiläum der Stadt Kitzbühel erarbeiteten die Schüler und Schülerinnen der vier Sportklassen der Sportmittelschule Kitzbühel historische Hintergründe ihrer Heimatgemeinde und umrundeten auf vielfältige Weise die Gemeindegrenzen.

Besondere Projekte und soziale Tätigkeiten waren pandemiebedingt im heurigen Schuljahr nur schwer möglich, weshalb die Durchführung gemeinschaftlicher Aktivitäten Direktorin Angelika Trenkwalder ein besonderes Anliegen war.

Die Abschlussveranstaltung zu diesem Projekt mit der Präsentation eines entsprechenden Transparents fand am 02.07.2021 am Rathausplatz statt.

Projektinitiator Bernhard Prokopetz und die Vorstände der Sportklassen der Sportmittelschule Kitzbühel betreuten die Schüler und Schülerinnen. Höhepunkte der Veranstaltung waren das Skirollern der 2s, die dies mit ihrer Klassenpatin und Weltmeisterin Lisa Hauser durchführten, Olympiasieger David Krainer besuchte mit der 3s den Klettersteig, Olympiasieger und Weltmeister Ernst Hinterseer betreute die 4s und BM Dr. Klaus Winkler begleitete die 3s, gemeinsam mit Staatsmeister Martin Comploi mit dem Rad.

Mit Nordic Walken, einem Orientierungslauf, Mountainbiking, “Bockerl“ fahren und Tennis war das Sportprogramm sehr vielfältig. Unsere jüngeren Schüler und Schülerinnen der 1s freuten sich über ein Badetag im Speichersee der Ehrenbachhöhe, Teile der 3s Klasse veranstalten ein Trail Runnig, bei dem ihre Kolleginnen und Kollegen bereits einen Beitrag im TV für den ORF gestalteten (nachzusehen in der ORF-Mediathek), in dessen Rahmen sie auch ihr Wissen um die Region zeigen konnten.

Auffallend war mit welcher Freude die SchülerInnen an dem Projekt teilnahmen und wie sehr sie die Wiederaufnahme solcher Veranstaltungen begrüßten.

Strecken:

  • 1s Klasse Südabschnitt: Staudach – Blaufeld – Steinbergkogel – Hahnenkamm

  • 2s Klasse Westabschnitt: Hahnenkamm – Gundhabing – Golfplatz Schwarzsee – Lutzenberg – Gieringer Weiher – Vogelsberger Weiher – Hasenberg Weiher – Schwarze Brücke

  • 3s Klasse Nordabschnitt: Schwarze Brücke – Hornstraße – Klettersteig Kitzbühler Horn – Hornköpflsee – Pletzer Graben

  • 4s Klasse Ostabschnitt: Pletzer Graben – Stuckkogel – Hochetz – Bichlalm – Eichenheim

4S-Klasse

Video der 4S-Abschlussklasse

Foto Lisa Hauser.jpeg

Besuch von Klassenpatin Lisa Hauser

Trotz ihres straffen Trainingsplans nahm sich Lisa Hauser auch heuer wieder die Zeit und besuchte die Klasse 2s am Sportplatz Langau. Die Kinder waren voller Vorfreude und Aufregung ihre Klassenpatin und frisch gekürte Weltmeisterin persönlich zu treffen!

Nach anfänglicher Nervosität der Schülerinnen und Schüler begannen sie Lisa Hauser alle nur erdenklichen Fragen zu stellen. Die Neugier war groß und Lisa hatte zu jeder Frage, sei es das richtige Wachs für ihre Langlaufski, das schlechteste Wetter bei einem Rennen oder doch die Emotionen beim Zieleinlauf als Weltmeisterin, eine ausführliche Antwort parat.

Lisas Resultate wurden die ganze Saison über mit Spannung verfolgt und auch die Klasse 2s begann im heurigen Winter ihre Langlaufkünste auszubauen und ihrem Vorbild so gut als möglich nachzueifern. Zum krönenden Abschluss erhielten die Kinder noch eine persönlich signierte Autogrammkarte von ihrer Klassenpatin.

 

Wir wünschen Lisa eine gute Vorbereitungszeit für die nächste Wettkampfsaison.

Land der Berge.jpg

Unsere Schule bei "Land der Berge"

"Menschen. Berge. Geschichten. Dieser Themenmix der preisgekrönten ORF-Marke hat sich in der ORF-III-Neuauflage zum wöchentlichen Publikumsmagneten entwickelt. Als gipfelstürmendes Format inspiriert „Land der Berge“ Bergsteiger/innen wie Kulturliebhaber/innen gleichermaßen. Die Sendung porträtiert die schönsten Gipfel im Alpenraum, das Leben in alpinen Regionen und den menschlichen Weitblick."

Schüler/-innen unserer Mittelschule sind am 9. Juni auf ORF III zu  sehen.

Lisa Hauser.jpg

Wir gratulieren Lisa Hauser

Unsere ehemalige Schülerin und Patin der Sportklasse, Lisa Hauser, hat nach den hervorragenden Leistungen im Weltcup (2 dritte Plätze und erster Weltcup-Sieg) nun bei der Biathlon-WM neue Maßstäbe gesetzt! Zunächst gelang ihr in der ÖSV-Mixed-Staffel die Silbermedaille für Österreich zu holen. Dem nicht genug, sicherte sie sich auch noch die Silbermedaille bei Verfolgung über 10 km. Die Krönung ihrer hervorragenden Form stellte der sensationelle Gewinn der Goldmedaille im Massenstart der Frauen dar! Lisa vanciert damit zur ersten österreichischen Biathlon-WM-Weltmeisterin überhaupt.

Wir sind stolz und gratulieren unserer Lisa zu dieser sensationellen Leistung herzlichst!

Klasse 2s Lisa.jpg
Plakat 2s Lisa.jpg
Jungen während eines Sporttrainings

Eignungstests Sportklassen

Am Dienstag, den 19.01. finden sich die SchülerInnen der Volksschule Kitzbühel und am Mittwoch, den 20.01.21 finden sich die SchülerInnen der Volksschulen Aurach, Jochberg und Reith jeweils um 14 Uhr zur Überprüfung der konditionellen und koordinativen Fähigkeiten in der Sporthalle der Sportmittelschule Kitzbühel ein.

ältere Beiträge

Sportklassen umrunden Kitzbühel

Die Stadt Kitzbühel führt nun bald die 750-Jahr-Feier anlässlich der Stadterhebung aus. Da die Mittelschule/Sportmittelschule Kitzbühel und die Stadtgemeinde ein gutes Verhältnis und eine gute Zusammenarbeit pflegen, beteiligt sich die Schule mit verschiedenen Projekten, die Bezug auf diesen erfreulichen Anlass nehmen.

Eines davon ist „Die Grenzen der Stadt Kitzbühel umrunden“, das von unseren engagierten Sportlehrern ins Leben gerufen wurde. Dabei werden die Ortsgrenzen in vier Einheiten unterteilt und von unseren Schülern der Sportklassen umrundet. Natürlich sind vielfältige Stationen erstellt worden, vom Bootfahren bis zum Golfen ist alles dabei, da die Gemeinde ja über zahlreiche Freizeiteinrichtungen verfügt, die von unserer Schule auch regelmäßig genützt werden.

Ein Kamerateam des ORF hat eine Gruppe besonders motivierter Schüler und Schülerinnen begleitet und auch zu dem Projekt befragt. Am Horn gelangen schöne Aufnahmen, die auch die tolle Stimmung unter den Kindern gut einfangen konnten.

Die begeisterten Schüler zeigten viel Einsatz und brachten den Zuschauern die diversen Hintergründe der Veranstaltung in einem Interview näher.

Natürlich bleibt so ein umfangreiches Projekt nicht isoliert, sondern wird gemäß unseres pädagogischen Anspruchs auf die verschiedensten Fachbereiche ausgedehnt. In Geschichte wird so z.B. der historische Hintergrund erarbeitet, der zahlreiche interessante Details zu Tage brachte, wie z.B. dass es Kitzbühlern und Kirchbergern verboten war, ohne Genehmigung über die Ortsgrenzen hinaus zu heiraten. In Biologie werden die Komplexität der Bergpflanzenwelt besprochen, in Geographie Landschaft und Geologie der Region vermittelt und in Chemie die Gesteinszusammensetzung mit Hilfe von Nachweisreaktionen und anderen Versuchen untersucht.

Die Bearbeitung eines Themas in verschiedenen Bereichen führt zu einer besseren Festigung der Inhalte und motiviert unsere Kinder ungemein. Ziel ist es die Schüler und Schülerinnen zu einem vernetzen Denken zu führen und so einen modernen Unterricht zu gestalten, sicher ist dabei nützlich, dass die MS Kitzbühel eine der modernsten und best ausgestatteten Mittelschulen des Landes ist.

Erfolge für die NMS Kitzbühel bei den Tiroler Schulwinterspielen

Heuer fanden in Seefeld die bereits dritten Tiroler Schulwinterspiele in der Kategorie Langlauf in Seefeld statt. Wie gewohnt war die Veranstaltung gut organisiert und ein dichtes Bewerberfeld trat beim Massenstart des Wettkampfes um den Sieg an.

Die Teams der verschiedenen Schulen bestehen aus 4-5 Teilnehmern und sind stets gemischt (mind. 2 m/w). Die besten vier Laufzeiten jedes Teams werden addiert und für die Gesamtwertung herangezogen, die Streckenlänge beträgt ca. 2,5 Kilometer mit zwei eingebauten Hindernissen, die mittels Skatetechnik zu bewältigen sind.

Auch dank der guten Betreuung durch unsere professionellen Sportpädagogen konnten die SchülerInnen Samuel Wakolbinger (KL 2s ), Lilly Fuchs (KL 3s), Leo Hölzl (KL 4s), Thomas Ritter (KL 4s) und Lara Muigg (KL 4s) dabei den hervorragenden 3. Platz (von 12 Teams) erreichen. Auf diese Leistung ist die NMS Kitzbühel stolz und gratuliert ihren erfolgreichen Athleten.

Bildtext (v.l.n.r.): Leo Hölzl, Lilly Fuchs, Samuel Wakolbinger, Lara Muigg, Thomas Ritter

Schüler freuen sich über neue Sportdressen

Die Schüler der Sportmittelschule Kitzbühel bedankten sich bei Alexandra und Richard Cervinka für die tollen neuen Trainingsanzüge. Seit einigen Jahren sponsert das Hartsteinwerk Kitzbühel die Sportmittelschüler. Es wurden rund 50 Kinder beim Kauf von T-Shirts, Hosen und Jacken unterstützt. „Bei den Schulsportbewerben können wir nun einheitlich auftreten und Kitzbühel würdig vertreten“, freuen sich Direktorin Angelika Trenkwalder, Klassenvorstände Laura Brugger und Thomas Hartl über das Engagement der Familie Cervinka. Das Hartsteinwerk Kitzbühel will auch in Zukunft die jungen Sportler weiter unterstützen. „Es ist schön zu sehen, wie viel Freude den Kindern der Sport macht“, so Richard Cervinka.

 

Bildtext:

Die Sportmittelschüler der NMS Kitzbühel, Direktorin Angelika Trenkwalder (li.),  Klassenvorstand Laura Brugger und Thomas Hartl (re.h.)  bedankten sich bei Alexandra und Richard Cervinka (li.)  für die Trainingsanzüge.

Sportpatin Lisa Hauser zu Besuch an der Sportmittelschule Kitzbühel

Mittlerweile ist es eine schöne und erfreuliche Tradition geworden, dass Athleten und Athletinnen aus dem Bereich des Spitzensports die Patenschaft für eine Sportklasse an der Neuen Mittelschule Kitzbühel übernehmen. Für die Dauer von vier Jahren schlüpfen die Sportler und Sportlerinnen in die Rolle der Patin bzw. des Paten und sind dabei nicht nur sportliches Vorbild, sondern halten auch stets Kontakt mit „ihren“ Klassen und lassen sich es zudem nicht nehmen, persönlich in die Sportklassen zu kommen.

So geschehen auch kürzlich, als Biathletin Lisa Hauser  „ihre“ 1s-Klasse in einer Sportstunde besuchte. Das Interesse der Schüler und Schülerinnen war selbstverständlich sehr groß und folglich wurden auch viele Fragen an die Weltcupsiegerin gestellt, welche diese ausführlich beantwortete.

Lisa Hauser, die selbst Schülerin der Sportklasse war, erzählte nicht nur über ihren Werdegang und ihre Motivation zum Sport, sondern auch über die verschiedenen Wettkampfdisziplinen im Biathlon bis hin zu ihrer Schlafenszeit vor bevorstehenden Wettkämpfen. Besonders gefreut haben sich die Schülerinnen und Schüler der 1s-Klasse über eine persönlich signierte Autogrammkarte.

Wir wünschen Lisa Hauser eine erfolgreiche Saison!

 

Bildtext (v.l.n.r.): Direktorin Angelika Trenkwalder, Klassenpatin Lisa Hauser mit der 1s Klasse und Klassenvorstand Laura Brugger

Foto: NMS Kitzbühel

Knaben der Sportmittelschule Kitzbühel gewinnen Schulcup im Orientierungslauf

Was in anderen Bundesländern schon jahrelang Tradition hat, wurde in Kufstein Anfang Oktober erstmals durchgeführt. 96 Schülerinnen und Schüler, aufgeteilt in 24 Viererteams, traten bei optimalen Laufbedingungen in zwei Altersklassen männlich/weiblich an. Kartenlesen und richtige Tempoeinteilung waren Grundlage für den Erfolg.

Die Burschen der Sportmittelschule Kitzbühel (Leo Hölzl, Kiet Pothoven, Jakob Obernauer, Felix Prokopetz) waren an diesem Tag nicht zu schlagen und gewannen die Königsdisziplin über 2,9 km vor dem BG/BRG Kufstein und der NMS Hopfgarten.

Die Kitzbüheler Mädchen der NMS belegten den ausgezeichneten 5. Platz.

In der Einzelwertung setzte sich Felix Prokopetz aus der 2s Klasse durch.

Schülerinnen qualifizierten sich für Bundesmeisterschaft Cross County

Mit dem Sieg bei den Landesmeisterschaften in Zell am Ziller qualifizierte sich ein Mädchenteam der Sportmittelschule Kitzbühel für die Bundesmeisterschaften Cross Country in Wiener Neustadt.

Somit machten sich Nina Grüner, Carina Popp (beide 1s), Viktoria Grüner (2s), Emily Lederer und Sarah Messenlechner (beide 3s) mit ihrer Lehrerin Fr. Laura Brugger am 6. November auf den Weg nach Wiener Neustadt. Nach der Streckenbesichtigung mit einem kenianischen Spitzenläufer wurden die jungen Athletinnen und Athleten in einem NADA-Vortrag über erlaubte und unerlaubte Substanzen im Sport informiert.

Der Wettkampf fand am 7. November im Areal der Militärakademie statt. Nach einem Massenstart ging es für die 10 Mannschaften (je 5 Teilnehmerinnen) zweimal auf der anspruchsvollen 1 km langen Runde zur Sache. Die Tiroler Meisterinnen absolvierten die 2 000 m mit vollem Einsatz und konnten sich als Mannschaft den 5. Rang sichern.

Das gesamte Event war bestens organisiert und wird sicher lange in Erinnerung bleiben.

Herzliche Gratulation!

Bildtext: Schülerinnen der Sportmittelschule Kitzbühel mit kenianischen Spitzenläufer

Foto NMS Kitzbühel

Tiroler Landesmeister im Cross Country

Toller Erfolg bei der Landesmeisterschaft im Cross Country Lauf in Zell am Ziller, bei der mehr als 400 Schüler/innen teilnahmen.

Die Schülerinnen der Sportmittelschule Kitzbühel erreichten bei dem als Teambewerb angelegten Wettkampf den ersten Platz in der Kategorie „Weiblich“ und sind Tiroler Landesmeister. Sie dürfen Tirol bei den Bundesmeisterschaften in Wiener Neustadt repräsentieren. Die Burschen erreichten in ihren jeweiligen Alterskategorien den 2. und 3. Platz. Das zweite Mädchenteam konnte sich in ihrer Altersgruppe den Vize-Meister Titel sichern. Wir gratulieren zu den tollen Ergebnissen.

Bildtext:  v.l. Grüner Nina, Popp Carina, Messenlechner Sarah, Grüner Viktoria, Lederer Emily

Action pur in Saalbach

Die 2s Klasse der Sportmittelschule Kitzbühel verbrachte spannende und ereignisreiche Tage in Saalbach Hinterglemm. „Natur hautnah erleben – und das in sportlich anspruchsvoller Art und Weise“ war das Motto der „Action Tage“.

Die 24 Schüler und Schülerinnen erlebten die Kraft und Faszination des Wassers beim Canyoning, Durchkletterten das riesige Hochseilgartenareals in Saalbach und bewältigten mit ihren Mountainbikes den Blue Line Trail am Reiterkogel mit Bravour.

Für die Extraportion Adrenalin und Spaß sorgte die „Jump and Slide“ Anlage beim Hochseilgarten, wo sich die sportlichen Kids nach Lust und Laune austoben konnten. Ob Steilrutsche, Sprungturm, Boulderwand, Trampolin oder der gewaltige Sprung über die Riesenrampe mit einem Reifen – es war für jeden was dabei.

Bildtext: 2s Klasse der Sportmittelschule Kitzbühel mit Begleitlehrer Thomas Hartl

Foto: NMS Kitzbühel

Die 2s Klasse der Sportmittelschule Kitzbühel verbrachte spannende und ereignisreiche Tage in Saalbach Hinterglemm. „Natur hautnah erleben – und das in sportlich anspruchsvoller Art und Weise“ war das Motto der „Action Tage“.

Die 24 Schüler und Schülerinnen erlebten die Kraft und Faszination des Wassers beim Canyoning, Durchkletterten das riesige Hochseilgartenareals in Saalbach und bewältigten mit ihren Mountainbikes den Blue Line Trail am Reiterkogel mit Bravour.

Für die Extraportion Adrenalin und Spaß sorgte die „Jump and Slide“ Anlage beim Hochseilgarten, wo sich die sportlichen Kids nach Lust und Laune austoben konnten. Ob Steilrutsche, Sprungturm, Boulderwand, Trampolin oder der gewaltige Sprung über die Riesenrampe mit einem Reifen – es war für jeden was dabei.

Bildtext: 2s Klasse der Sportmittelschule Kitzbühel mit Begleitlehrer Thomas Hartl

Foto: NMS Kitzbühel

Please reload

1.png
bottom of page